Shortcode in Tabelen-Plugin

  • August 11, 2015 at 11:23 #13413
    tweezyhd
    Member

    Hey,

    seit dem neusten WordPress-Update (Änderung der Shortcode-API) funktioniert der Shortcode in einem Tabelen-Plugin nicht.

    Der Support meinte:

    “Please simply put it into table cell, it should works as the plugin is using do_shortcode function on table cells. If that won’t work, please ask shortcode author what else except do_shortcode function is needed to make shortcode works.”

    Gibts da eine Lösung?

    August 11, 2015 at 18:36 #13415
    Timo
    Member

    Hi,
    um welches Tabellen-Plugin handelt es sich denn? TablePress?

    August 11, 2015 at 20:53 #13419
    August 13, 2015 at 10:07 #13420
    Timo
    Member

    Ok, schreib mir diesbezüglich doch bitte mal über das Kontakt-Formular, damit wir die Details per Mail austauschen können.

    February 23, 2016 at 06:55 #13869
    Daniel
    Participant

    Hallo Timo,

    mit Table Press funktioniert ASA auch nicht richtig. Entweder zeigt es keinen Preis an oder -1. Ich benütze mittlerweile keine Cache Tools mehr da ich im Forum gelesen habe das es mit denen Probleme gibt. Aber trotzdem funktioniert ASA bei mir nicht richtig.
    Komisch ist das es jedesmal anders ist. Manchmal sind 80 % der Preise zu sehen manchmal fast keine, dann wieder alle.
    Ganz unterschiedlich.
    Gibt es dafür schon eine Lösung?

    February 23, 2016 at 11:44 #13870
    Timo
    Keymaster

    Das Hauptproblem beim -1 Fehler ist die Menge der angeforderten Produkte in einem gewissen Zeitraum. Wenn das Limit, das seitens Amazon gesetzt ist, überschritten wird, werden weitere Anfragen nicht bearbeitet (Request Throttle, siehe https://affiliate-program.amazon.com/gp/advertising/api/detail/faq.html).

    Der ASA Cache sollte auf jeden Fall verwendet werden. Aber auch wenn dieser abgelaufen ist und neu befüllt werden muss, kann es zum Problem kommen, wenn z.B. in einer Tabelle 10 Produkte gleichzeitig (wegen AJAX) angefordert werden.

    Die Daten für viele Produkte zu liefern stellt schon eine gewisse Herausforderung dar. Einzig probate Lösung für diese Art von Anspruch ist der Umstieg auf ASA 2. Damit kann man serverseitig per Cronjob alle verwendeten Produkte regelmäßig aktualisieren. Dieser Cronjob berücksichtigt die Request Limits und kann an das persönliche Limit angepasst werden. Er legt dann Pausen ein, um nicht in diesen Fehler zu laufen. Somit werden die Produkte beim Laden der Seite durch einen User nie direkt von Amazon gezogen, sondern immer aus lokalen Quellen, was die Geschwindigkeit und Ausfallsicherheit wesentlich verbessert!

    Inwiefern und wann ich ASA 1 in dieser Hinsicht optimieren werde, kann ich nicht sagen. In diesem Punkt steckt sehr viel Arbeit, daher gibt es ja auch den Nachfolger.

You must be logged in to reply to this topic.

Register  |  Lost your password?